Hallux – Was ist das ? ( Dr. Wolfgang Klauser )

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dr. Wolfgang Klauser:

Was ist ein Hallux?

Der Hallux ist nichts anderes als eine Abweichung der Großzehe im dreidimensionalen Raum. D.h. die Zehe weicht im Allgemeinen nach Außen hin ab und kann sich auch noch verdrehen und das führt dann dazu, dass der Fuß an sich breiter wird. Ein sogenannter Ballenauftritt und zwar in Höhe des ersten Mittelfußköpfchens und das zieht die Zehen dann übereinander. Die Großzehe kann die zweite oder dritte Zehe bedrängen und das führt dann auch unter anderem zu einer Veränderung des Nagelwachstums, zur Ausbildung von schmerzhaften Schwielen, zu einer eingeschränkten Beweglichkeit und es kann auch dazu führen, dass der erste Mittelfußknochen sich langsam in seinem weiteren angrenzenden Gelenken überlastet fühlt und da dann dort Beschwerden auftreten können.

Die Beschwerden bei einem Hallux äußern sich im Allgemeinen damit, dass der Patient beim Tragen von Schuhwerk ein Engegefühl im Vorfuß verspürt, und zwar insbesondere am großen Ballen, dass dort als Reaktion auf diesen kontinuierlichen Druck im Schuh selber zu einer Verdickung der Haut, zu einer Schwielenbildung, kommt. Diese Schwiele kann sich gerne mal entzünden, weiterhin kommt es dazu, dass der Zeh, weil er Schief steht natürlich keine normale Krafteinleitung in den Fuß erreicht, d.h. es kommt dazu, dass der Patient vielleicht auch anfängt zu hinken und sich nicht mehr so gut abstoßen kann, um den nächsten Schritt zu bewältigen.