Mein Kind knirscht mit den Zähnen, was kann ich tun? (Dr. Birte Habedank)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese Frage hab ich häufiger. Ich kann sie beruhigen, 80 % der Kinder knirschen mit den Zähnen, meistens nachts, sodass die Eltern meist nicht schlafen können. Das ist richtig laut. Es kann daran liegen: Die Zähne unterhalb der Milchzähne, man sieht das hier in dem Modell, die wachsen. Und der ganze Knochen, der ganze Kiefer wächst. Dieses Wachstum braucht gewisse Vorgänge. Diese ganzen Substanzen, die dafür notwendig sind, die werden herantransportiert durch eine gute Durchblutung. Und wie holt man sich eine gute Durchblutung? Mit viel Bewegung.

Das ist es eigentlich Wachstum. Knirschen ist Wachstum bei den Kindern, ganz normal. Man sollte jedoch dann mal zur Kontrolle zum Zahnarzt gehen, denn es kann durchaus sein, dass diese Zähne sich zu stark abnutzen durch die Knirscherei. Auch gerade, wenn die Kinder deswegen schlecht schlafen oder bisschen Schmerzen haben, dann kann man was dagegen tun. Man darf nicht bei Kindern eine feste Knirschschiene machen wie bei den Erwachsenen. Meistens lässt man sie so knirschen. Wenn es aber doch zu doll ist, kann man ganz weiche, extra für Kinder angefertigte Schienen nehmen, die sehr beweglich sind. Die können die Kinder dann nachts auf die Zähne aufbringen und dann haben sie einen ausreichenden Schutz. Die sind ganz weich und gummiartig, dass sie die Zähne drauf bewegen können, das ganze abnutzen können, dass man nicht mehr diese Knirscheffekte hat und die uns das Wachstum aber auch nicht aufhalten.

Wollen Sie mit Kinderzahnärztin Dr. Birte Habedank Kontakt aufnehmen? Klicken Sie hier: http://www.ku64.de/das-team/zahnaerzte/kinderzahnaerztin-birte-berding.html

Mehr Gesundheitsvideos gibt es werbefrei auf http://www.arztwissen.tv