Angst vorm Zahnarzt bei Kindern — Was tun? (Dr. Birte Habedank)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ängstliche Kinder werden bei uns auch sehr liebevoll betreut; wir haben extra unsere Kinder Prophylaxeassistentinnen, die eine spezielle Ausbildung haben und die den Kindern langsam alle Geräte näher bringen. In der Behandlung mache ich das sogenannte Tell-Show-Do Prinzip. Das bedeutet, dass wir alles, bevor wir es in den Mund machen, erstmal an den Fingerchen üben, dass die Kinder es sehen können, es begreifen können. Wir erklären, was macht denn jetzt eigentlich die Zähne sauber, wie funktioniert das. Und das machen wir auch gerne in mehreren Terminen, wenn die Kinder besonders ängstlich sind, um das Thema Zahnreinigung oder auch schwierige Behandlung den Kindern etwas näherzubringen.

Wir haben auch eine Kamera an der Wand, wo wir dann auch richtig die großen Karies und Baktus Höhlen mal zeigen können, dass die Kinder das wirklich verstehen und sehen. Oder sie dürfen im Spiegel mit zuschauen, wenn sie es wollen. Das hat meistens einen guten Effekt, dass die Kinder dann verstehen: ah, da ist was, wie machen wir das sauber, das hatten wir schon mal am Finger geübt, ok das versteh ich das mache ich auch gerne mit. Wenn die Kinder immer noch sehr viel Angst haben, sprich durch schlechte Vorbehandlung oder im Allgemeinen sehr ängstlich sind, dann haben wir unsere Methoden der angstlösenden Mittel: Lachgas, Zaubersaft – solche Möglichkeiten gibt es um dann eine angstfreie Behandlung gewährleisten zu können.

Wollen Sie mit Kinderzahnärztin Dr. Birte Habedank Kontakt aufnehmen? Klicken Sie hier: http://www.ku64.de/das-team/zahnaerzte/kinderzahnaerztin-birte-berding.html

Mehr Gesundheitsvideos gibt es werbefrei auf http://www.arztwissen.tv