Zahnfleischbluten – was ist die Ursache? (Dr. Stephan Ziegler)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn das Zahnfleisch blutet, ist in der Regel die Ursache, dass Bakterien sich dort angesiedelt haben, die eine Entzündung hervorrufen. Die Entzündung ist das Problem, das das Bluten verursacht. Dahinter stecken Bakterien, die sich teilweise einfach durch schlechte Mundhygiene in zu großer Menge angesammelt haben, die sich aber auch in Nischen unverschämt vermehrt haben können und dadurch zum Problem werden, auch in Zahnfleischtaschen, wo man sie schlecht erreicht.

Da hilft dann nur eine gründliche, professionelle Zahnreinigung, dass man das wirklich wegkriegt, dann sollte das Blut dann auch nach drei Tagen weg sein. Das kann man also sehr leicht selbst überprüfen. Nach einer professionellen Zahnreinigung, die nicht nur kosmetisch reinigt, sondern wirklich auch in die Tiefe geht, muss das Bluten aufhören.

Wenn das Bluten dann nicht aufhören sollte, hat es andere Ursachen. Das kann sein, dass eine hormonelle Störung gibt. Es kann auch ganz normal bei Frauen sein, die ihre Regel haben oder schwanger sind.

Es gibt auch eine Pubertätsgingivitis. Da kann das auch vorübergehend auftreten, also es ist ein hormonelles Thema. Aber es müssen zusätzlich immer auch Bakterien dazukommen. Wenn das nicht der Fall ist, dann tritt das auch nicht auf.

Und dann gibt es noch Bluter, die eine gestörte Blutgerinnung haben oder ältere Patienten die Blutverdünner nehmen. Wenn das überdosiert wird, kann das auch zu leichtem Zahnfleischbluten führen. Aber das sind mehr die exotischen Dinge, die selten vorkommen.

Wollen Sie mit Dr. Stephan Ziegler Kontakt aufnehmen? Klicken Sie hier: http://www.ku64.de/das-team/zahnaerzte/zahnarzt-stephan-ziegler.html

Mehr Gesundheitsvideos gibt es werbefrei auf http://www.arztwissen.tv