Ist das Entfernen von Amalgamfüllungen schädlich für die Gesundheit? (Dr. Stephan Ziegler)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das ist eine sehr berechtigte und häufige Frage, ob es zusätzliche Schäden macht, wenn man die Amalgamfüllung entfernt. Beim Legen ist das klar, da können Quecksilberdämpfe auftreten. Beim Entfernen können sie auch wieder auftreten, das muss aber nicht sein.

Wenn man das fachgerecht und richtig macht, wird mit einem sogenannten Kofferdammgummi alles geschützt, dass von dem Ganzen, was herausgebohrt wird, gar nichts verschluckt werden kann.

Ein Kofferdammgummi ist ein Spanntuch, das über die Zähne kommt und nur die Zähne, die Amalgamfüllungen haben, wo die Füllung entfernt werden sollen kucschauenken heraus. Alles andere ist komplett abgedichtet. Man kriegt weder die Amalgamspäne noch das Wasser in den Rachen oder in den Hals und es wird ganz sauber rausgebohrt.

Da kann man sich auch noch zusätzlich vor den Dämpfen schützen, wenn man das noch perfekter machen möchte, mit einer Sauerstoffnasensonde, und man kriegt davon auch nichts ab.

Allgemein kann man praktisch eine beliebige Anzahl von Amalgamfüllungen in einer Sitzung entfernen, wenn man das professionell schützt. Das ist das Wichtige dabei.

Wollen Sie mit Dr. Stephan Ziegler Kontakt aufnehmen? Klicken Sie hier: http://www.ku64.de/das-team/zahnaerzte/zahnarzt-stephan-ziegler.html

Mehr Gesundheitsvideos gibt es werbefrei auf http://www.arztwissen.tv