Lispeln – Warum beinflusst es Zahn-und Kieferwachstum?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr Gesundheitsvideos auf http://www.arztwissen.tv

Warum beeinflusst eigentlich Lispeln das Zahn-und Kieferwachstum?

Beim Lispeln ist es so, dass die Zunge eine falsche Funktionslage hat. Es gibt zwei Sorten von Lispeln: Einmal die Zunge hinter den oberen Schneidezähnen, dann werden die Schneidezähne nach vorne bewegt. Es entsteht eine große Stufe. Bei der anderen Sorte ist es so, dass die Schneidezähne auseinander gedrückt werden, weil die Zunge zu sehr zwischen den Zahnreihen und die Zähne am Wachstum beeinflusst.

Deshalb muss vor jeder kieferorthopädischen Behandlung die Zungenfunktion korrekt sein. Häufig schicken wir die Patienten dann zu einem Logopäden. Dieser Logopädie übt, diese Fehlstellung der Zunge abzutrainieren. Das Kind muss das natürlich zu Hause üben. Zehn bis 20 Stunden Training mit dem Logopäden sind manchmal notwendig. Dadurch hört das Kind natürlich auch auf zu lispeln und es ist gewährleistet, dass die Korrektur, die wir anschließend durchführen, auch wirklich stabil bleibt.