Knieschmerzen, was kann ich da machen?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr Gesundheitsvideos auf http://www.arztwissen.tv

Knieschmerzen, was kann ich da machen?

Dr. med. Martin Rinio:

Wichtig ist, die Umstände abzuklären, unter denen die Schmerzen des Kniegelenks zum ersten Mal auftraten. Steht hier als Ursache ein Unfall, so können möglicherweise Verletzungen der Kniebinnenstrukturen sich dahinter verbergen, beispielsweise ein Kreuzbandriss oder ein Riss des Meniskus. Aber auch Knochenbrüche können sich in dieser Art und Weise äußern.

Steht kein Unfall unmittelbar vor dem ersten Auftreten des Schmerzes, so ist es durchaus möglich, dass es sich um eine Verschleißerkrankung des Gelenkes handelt, wie beispielsweise eine Arthrose, bei der der Gelenkknorpel mit der Zeit immer dünner wird und sich abschleift. Treten Schmerzen auch in der Nacht auf, so deutet dies oft auf eine entzündliche Komponente hin, das heißt die Gelenkinnenhaut ist aus verschiedenen Gründen in diesem Fall entzündet.

Da die Schmerzursachen also vielfältig sein können, ist es wichtig, zunächst die richtige Struktur zu benennen, die die Schmerzen verursacht. Dazu hilft uns das Röntgenbild, bei dem wir schon einige Information über die Knochenstruktur gewinnen und außerdem heute noch – sozusagen als „Golden Standard“ – die MRT-Untersuchung, bei der wir die Kniebinnenstrukturen, also auch die Weichteile, die auf dem Röntgenbild nicht sichtbar werden, sichtbar machen können, um so die Läsion sicher zu entdecken.